Zuchtziele

Zuchtziele sind zum einen eine Philosophie, wie man seine Zucht gestalten möchte und was man persönlich für sich anstrebt. Zum anderen sind Zuchtziele auch eine notwendige Strategie, um eine möglichst erfolgreiche und qualitativ hochwertige Auswahl an Tieren anbieten zu können. Bei der Zucht und im Umgang mit unseren Lamas und Alpakas stützen wir uns vor allem auf folgende, wichtige vier Säulen!

Gesundheit

Das bedeutet, dass bei Anpaarungen stets auf gesunden, starken und korrekten Körperbau geachtet wird. Um dies zu gewährleisten und zu überprüfen, sind wir auch bemüht an Wettbewerben im In- und Ausland teilzunehmen, um die eigenen Zuchtergebnisse mit der Züchtergemeinschaft zu vergleichen und zu überprüfen.

Vielfalt

Wir streben weder in der Alpakazucht noch in der Lamazucht einen speziellen Farbtyp an, sondern wollen vielfältige Tiere und damit eine möglichst bunte Herde heranzüchten. Ebenso legen wir Wert auf genetische Vielfalt und versuchen diese duch exzellente Deckhengste verschiedenster Herkunftsländer und Abstammungen zu garantieren!

Faser

Bei Alpakas achten wir vor allem auf die Verbesserung des Vlieses in puncto Feinheit, Dichte, Glanz und Crimp (feine Kräuselung). Da wir uns bei Lamas auf den stark bewollten Typ (Wooly) spezialisiert haben, ist eine dichte, einheitliche Bewollung ein ebenso angestrebtes Zuchtziel.

Charakter

Unsere Lamas und Alpakas werden artgerecht gehalten und entsprechend ausgebildet. Bis zum achten Monat bleiben sie im Herdenverband und werden gelegentlich an menschliche Berührungen gewöhnt. Nach dem Absetzen beginnen wir mit der Ausbildung, z.B. Gewöhnung an Halfter, Geputzt-Werden und Nagelpflege. All dies geschieht mit größtmöglicher Ruhe, welche sich auch in angenehmen, ruhigen und ausgewogenen Tieren widerspiegelt.